Deutsches Programm

Die Schüler im Deutschen Programm der SIS lernen nicht nur Deutsch angepasst an ihrem individuellen Entwicklungsstand, sondern profitieren auch von der internationalen Atmosphäre an der Schule, um auf die Herausforderungen in einer sich verändernden globalisierten Welt vorbereitet zu sein. Marcus Boss, Direktor des Deutschen Programms

deutsches programm

Kerninhalte des Deutschunterrichts an der Shekou International School


Das Deutsche Programm an der Shekou International School wurde im Jahr 2011 gegründet. Das Programm steht Muttersprachlern Deutsch und Lernern Deutsch als Zweitsprache (DaZ) vom Kindergarten bis zur Klassenstufe 5 offen. Seit dem Schuljahr 2017/18 werden auch Fremdsprachenlerner unterrichtet. Der Kindergarten ist die einzige Klassenstufe, in der Fremdsprachenlerner in das Programm aufgenommen werden.

Der Lehrplan basiert derzeit auf dem Thüringer Bildungsplan für das Fach Deutsch. Im Schuljahr 2018/19 wird der Lehrplan schrittweise auf das „IB Primary Years Programme“ (PYP) umgestellt. Dieses Konzept unterstützt Kinder dabei, langfristige Ziele zu erreichen, wie zum Beispiel dabei, ein kritischer Denker, ein aufgeschlossener Lerner und ein einfühlsamer Weltbürger zu werden. Die Lernumgebung ist so gestaltet, dass sie den Lernprozess der Kinder unterstützt. Unsere Lehrer schaffen innerhalb des Klassenzimmers Lernaktivitäten, um zu  forschen und Probleme zu lösen. Frei gestaltete Lernsituationen motivieren die Kinder außerdem dazu, das Lesen und Schreiben in
sinnstiftenden, durchdachten Zusammenhängen zu erforschen.

Der Deutschunterricht in der Grundschule hat die Aufgabe, die sprachlich-kommunikative Handlungsfähigkeit der Schüler differenziert aufzugreifen und weiterzuentwickeln, um insbesondere die Ausdrucks- und Kommunikationsfähigkeit sowie das Sprachbewusstsein
der Schüler zu fördern. Dies geschieht durch sprachliches Handeln und in der Auseinandersetzung mit Sprache in ihren vielfältigen Erscheinungsformen.

Wesentliche Ziele bei der Entwicklung von Sprachkompetenz sind:

• Fähigkeit zu situationsangemessenem Sprachverhalten
• Fähigkeit zu sachbezogener Kommunikation
• Freude am Lesen und Schreiben
• Eigenständigkeit, Zielgerichtetheit, Kreativität und Fantasie im Umgang mit Sprache, Literatur und weiteren Medien
• Einsichten in die Struktur der Sprache, Schrift und der Rechtschreibung
• Sprachliche Verarbeitung von Eindrücken, Gefühlen und Erlebnissen.

Zusätzlich werden eine breite Palette von Medien (Bücher, Audio-CDs, DVDs, iPad Apps etc.) angeboten, damit die Schüler sich mit der deutschen Sprache auseinandersetzen. Verschiedene Medien werden in der Klassenzimmer-Bibliothek und der Grundschul-Bibliothek (ES Library) vorgehalten und können ausgeliehen werden.

German Program at SIS

The German program at Shekou International School was founded in 2011. The program is open to native German speakers and German as additional language (DaZ) learners from Kindergarten to Grade 5. Since the beginning of the school year 2017/18, our non-native
German speaking students have had the opportunity to learn German from Kindergarten. Kindergarten is the only grade level in which non-native German language learners can join the German program.

The curriculum is currently based on the Thuringian curriculum for German. In the school year 2018/19, the curriculum will gradually be moved over to the "IB Primary Years Program" (PYP). This concept helps children achieve long-term goals, such as becoming a critical
thinker, an open-minded learner, and a compassionate global citizen. The learning environment is designed to support the children's learning process. Our teachers create learning activities within the classroom to research and solve problems. Freely designed
learning situations also motivate the children to explore reading and writing in meaningful, thoughtful contexts. The German program in the Primary school has the task of differentiating and developing the students' linguistic-communicative ability to act, in particular to promote their expressive and communicative skills and their linguistic awareness. This happens through linguistic action and in dealing with language in its various manifestations.

Key objectives for the development of language competence are:

• Ability to communicate in various situations and develop proper linguistic behavior
• Ability to accurately communicate
• Joy of reading and writing
• Autonomy, purpose, creativity and imagination in dealing with language, literature, and other media
• Insights into the structure of language and writing, and spelling skills
• Linguistic processing impressions, feelings and experiences.

In addition, a wide range of media (books, audio CDs, DVDs, iPad apps, etc.) are offered to help students integrate with the German language/experience to provide high German input. Various German language media are kept in the classroom library and the Primary school library that can be borrowed.

Einschreibung 2019-20

Das Deutsche Programm an der Shekou International School steht Schülern (KG bis Klasse 5) mit Deutsch als Erst- oder Zweitsprache jederzeit während des Schuljahrs offen. Schüler des Kindergartens, welche Deutsch als Fremdsprache lernen wollen, können dies
zu Beginn des Schuljahrs innerhalb der ersten vier Wochen anmelden. Die letzte Entscheidung über eine Aufnahme in das Deutsche Programm hängt von der Zustimmung der Schulleitung und der Zulassungsstelle ab. Die Anzahl der freien Plätze ist begrenzt.

Enrollment 2019-20

The German Program at Shekou International School is dedicated to students from Kindergarten through Grade 5 who speak German as a first or additional language at anytime during the school year. Students in Kindergarten who want to learn German as an additional language can apply within the first four weeks of the school year. Kindergarten is the only grade level in which non-native German language learners can join the German program. As the number of available seats is limited, the final decision regarding enrollment into the German program
will depend on the approval of the Primary school leadership and the Admissions office.